Atterseepokal

Aus Atterwiki
Version vom 30. Juli 2021, 08:05 Uhr von Carmen Nöhammer (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Atterseepokalsieger 2014 beim Wertungsspiel
Trachtenmusikkapelle D'Schobastoana

Der Atterseepokal ist ein Wertungsspiel, an dem alle Musikkapellen der Attersee-Gemeinden teilnehmen. Der Sieger erhält einen Wanderpokal, der nach 3-maligem Sieg durch eine Musikkapelle in Vereinsbesitz bleibt. 2019 veranstaltete der Musikverein Attersee am Attersee den Atterseepokal am 14. September 2019. 2020 und 2021 wurde das Wertungsspiel auf Grund des Virus COVID-19 abgesagt.
2022 ist das Wertungsspiel um den Atterseepokal in Rosenau geplant.

Chronik

Das Wertungsspiel um den Atterseepokal wurde 1952 das erste Mal von Dir. Riedl ins Leben gerufen und fand in Unterach statt. Dabei schlossen sich die Kapellen der Atterseegemeinden (Rosenau-Seewalchen, Seewalchen, Schörfling, Weyregg, Trachtenmusikkapelle D'Schobastoana, Trachtenmusikkapelle Unterach, Nußdorf und der Musikverein Attersee) zusammen und trugen in einer Konzertwertung zwei Werke österreichischer Komponisten einer dreiköpfigen Jury vor. Die beste Leistung wurde mit dem Attersee-Wanderpokal honoriert. 1952 und 1953 ging der Pokal an die Marktmusik Schörfling, die diesen dann ihr Eigen nennen durfte. Da im Laufe der Zeit die finanziellen Mittel nicht mehr aufgebracht werden konnten geriet das Wertungsspiel schließlich in Vergessenheit.

Nach einer 50-jährigen Pause hat der damalige Kapellmeister der Marktmusik Schörfling, Josef Koderhold, den Pokal wieder ins Leben gerufen, der nun seit 2003 regelmäßig ausgetragen wird. Ziel dieses Pokals ist es, die Atterseekapellen, die alle im Sommer sehr aktiv sind, an einem Ort zusammenzubringen, um sich zu treffen und Erfahrungen auszutauschen. Da alle Musikkapellen im Sommer sehr engagiert sind, steht das Zusammentreffen im Mittelpunkt. Es sollen bei der Wertung zwei Stücke österreichischer Komponisten vorgetragen werden, die im Sommer regelmäßig bei Abendkonzerten gespielt werden.

Das Treffen findet jedes Jahr statt. Die Reihenfolge der Auftritte im Wertungsspiel wird ausgelost. Da die teilnehmenden Musikkapellen aus unterschiedlichen Leistungsklassen kommen, wurden eigene Bewertungsrichtlinien erstellt, um die Leistungsstärke auszugleichen.

Wenn eine Kapelle den Pokal zweimal hintereinander oder insgesamt drei Mal gewonnen hat, darf sie sich diesen behalten und es beginnt eine neue Wertung mit einem neuen Pokal.

Pokalgewinner seit 2003

Jahr Verein Austragungsort
2020 und 2021 kein Wertungsspiel -
2019 Trachtenmusikkapelle D'Schobastoana Musikheim in Attersee
2018 Musikverein Attersee am Attersee Musik-Pavillon Nußdorf
2017 Trachtenmusikkapelle D'Schobastoana Musik-Pavillon Seewalchen
2016 Musikkapelle Weyregg (3. Sieg) FZ Steinbach
2015 Musikverein Nußdorf am Attersee Innenhof Schloß Kammer, Schörfling
2014 Trachtenmusikkapelle D'Schobastoana Atterseehalle in Attersee
2013 Musikkapelle Weyregg Unterach am Attersee
2012 Musikverein Attersee am Attersee Weyregg am Attersee
2011 Musikkapelle Weyregg Festzelt Rosenau
2010 Marktmusik Schörfling (3. Sieg) FZ Steinbach
2009 Musikverein Attersee Musik-Pavillon Nußdorf
2008 Marktmusikkapelle Seewalchen Musik-Pavillon Seewalchen
2007 Marktmusik Schörfling Musik-Pavillon Unterach
2006 Musikverein Rosenau-Seewalchen Weyregg am Attersee
2005 Marktmusikkapelle Seewalchen Atterseehalle in Attersee
2004 Musikverein Attersee VS-Turnhalle Schörfling
2003 Marktmusik Schörfling Marktplatz Schörfling

Quelle

  • Musikkapellen am Attersee
  • Der Atterseepokal 2007 in Unterach, Christian Hieke