Haus Größwang

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haus Größwang um 1910

Das Haus Größwang, Weyreggerstraße 2 (früher Schörfling 36), Marktgemeinde Schörfling am Attersee, ist seit dem 16. Jahrhundert bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Schörflinger Marktschreiber Martin Eitlberger und sein Sohn Heinrich, Marktrichter in Schörfling, waren im 17. Jahrhundert Besitzer dieses Hauses. 1685 wurde das Haus nach einem Brand von Josef Jell, einem Hafner, neu errichtet. 1711 erwarb Sebastian Forstner das Haus. Nach vier Generationen der Familie Forstner kam das Haus 1908 in den Besitz der Familie Größwang.

The market clerk Martin Eitlberger and his son Heinrich, Market judge in Schörfling, owned this house in the 17th century. In 1685 the house was rebuilt after a fire by Josef Jell, a potter. In 1711 Sebastian Forstner bought the house. After four generations of Forstner family, the house came into the possession of the Größwang family in 1908.

Chronik

  • 1600 Um 1600 besitzt der Marktschreiber Martin Eitlberger das Haus, das er 1622 seinem Sohn Heinrich vererbt. Dieser kauft 1646 auch das Haus 78 (Kirchgatterer). Heinrich Eitlberger ist auch Marktrichter in Schörfling.
  • 1685 Nach dem Brand um 1685 verkauft Heinrichs Witwe hier die Brandstätte an den Hafner Christoph Jell, der das Haus neu erbaut.
  • 1693 Die Jell-Witwe Katharina verkauft das Haus an Peter Schwandtner und seiner Frau Regina.
  • 1711 Sebastian Forstner aus Reibersdorf erwirbt das Anwesen, das über vier Generationen im Besitz dieser Familie bleibt.
  • 1802 Josef Mayr, ein Flößer, heiratet die Forstner-Witwe Anna Maria und nach ihrem Tod die Elisabeth Eder aus Fantaberg.
  • 1825 Nach dem Tod ihres Mannes 1825 heiratet sie den Flößer Andreas Preneis aus Frankenmarkt.
  • 1875 Andreas und Theresia Höfel aus Moos kaufen das Haus.
  • 1908 Josef Größwang, ein Zeugschmied von Schörfling 34, kauft mit seiner Frau Franziska aus Hehenberg, Gemeinde Gampern, das Haus und betreibt hier eine Flaschenbierabfüllung der Brauerei Puchheim.
  • 1916 Bruder Andreas Größwang kauft mit seiner Frau Aloisia, geb. Taglinger, das Haus, nachdem Josef Größwang im Krieg gefallen ist. Seit dieser Zeit ist das Haus im Familienbesitz.
  • 1957 Franz und Elisabeth Größwang übernehmen das Haus, das sie im Jahr 2000 an
  • 2000 Sohn Wolfgang und Maria Größwang übergeben.

Lage

Quellen

Haustafeln in Schörfling am Attersee
WappenSchörfling.jpg
Arzthaus Hainbucher | Autohaus Feusthuber | Bauernhaus Resch | Bauernhaus Kirchgatterer | Baumeisterhaus | Bäckerei Födinger | Cafe Konditorei Ottet | Eisenwarenhandlung Nieberlein | Elektro Nöhmer | Fleischhauerei Aitzetmüller | Fleischhauerei Haidinger | Gasthof Frickh | Gasthof Koderhold | Gasthaus Mittendorfer | Gasthaus Wendl | Glaserei Mayrhofer | Haus Auer | Haus Derflinger | Haus Erlach | Haus Größwang | Haus Gruber | Haus Höfler | Haus Märzendorfer | Heimathaus Schörfling | Hofwirt | Hotel Kammer | Klangstudio Trauner | Kloster in Schörfling | Marktmetzgerei Nagl | Pfarrhof Schörfling | Pfarrkirche Schörfling | Sagfeiler Mayer | Schloss Kammer | Schulhaus Schörfling | See-Apotheke Kammer | Schwaighofer
Die Gebäude mit Haustafeln in Schörfling auf Google Maps