Wastelmann-Kapelle

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altar der Wastlmann-Kapelle
Wastlmann-Kapelle

Die Wastelmann-Kapelle steht in Aichereben, Gemeinde Nußdorf am Attersee.

Geschichte

Von der Ortschaft Stockwinkl führt ein Güterweg nach Aichereben hinauf, der beim Falkensteiner, vulgo „Wastlmann“, die höchste Stelle erreicht. Neben dem Hof steht die stattliche Hauskapelle. Diese wurde 1862 errichtet und 1985 wieder stilgerecht neu aufgebaut, nachdem sie baufällig geworden war. Schriftliche Unterlagen liegen leider nicht vor. Aber nach der mündlichen Überlieferung vom „Alten Wastlmann“, Franz Falkensteiner, ist die Kapelle zu Ehren Mariens und dem heiligen Wolfgang als Dank für Schutz und Hilfe erbaut worden. Sie wurde aus großen Steinen errichtet, die von Ochsen von einem Steinbruch unterhalb mühsam heraufgeschleppt wurden.

In früheren Jahren fand jeden Montag im Mai eine Maiandacht statt, zu der Leute nicht nur von „Oben“, sondern auch von Nußdorf kamen.

Quelle

  • Franz Falkensteiner, Gampern
Kapellen in Nußdorf am Attersee
WappenNussdorf.jpg
Bräu-Kapelle | Dickau-Kapelle | Dommerlbauer-Kapelle | Kölblinger-Kapelle | Leidner-Kapelle | Niedermayr-Kapelle | Schneiderbauer-Kapelle | Wastelmann-Kapelle | Wied-Kapelle