Römische Grabdenkmale

Aus Atterwiki
Grabdeckel aus St. Georgen im Attergau, jetzt im Pfarrmuseum St. Georgen


Die Römer errichteten ihre Gräber meistens entlang von Straßen, etwas außerhalb der Siedlungsgebiete. Die Steindenkmale wurden von mehr oder weniger begabten Steinmetzen geschaffen.


Grabdeckel eines römischen Soldaten aus Seewalchen am Attersee an der Pfarrkirche Seewalchen
Grabinschrift eines römischen Grabdenkmals aus Mörasing bei Vöcklamarkt, jetzt im OÖ Landesmuseum
Text sinngemäß:
Für Lucius Terentius Restitutus und Terentius Quietus. Erbonia Optata sorgte dafür, dass dem frömmsten Gatten und dem Sohn dieser Grabstein errichtet wurde.



Römer am Attersee
Startseite | Römische Fundstellen | High-Tech-Archäologie | Villa Weyregg | Gutshof Hausham | Gutshof Königswiesen | Gutshof Walchen | Kastell Mösendorf | Römerstraßen | Römische Meilensteine | Römische Grabdenkmale | Römische Münzen | Römerradweg


Römische Fundorte auf OpenStreetMap
Römische Fundorte auf Google Maps